Trans4mation entwickelt gemeinsam mit zukünftigen Juniordoktoren Computerspiel
Bilder Juniordoktor 2016
Spieleentwickler für einen Tag
Spieleentwickler für einen Tag

Die Veranstaltungen des Juniordoktorprogramms der Landeshauptstadt Dresden haben sich bei Trans4mation zu einem wichtigen Event im Jahr entwickelt. Was im vergangenen Jahr noch eine Art „Testballon“ war, wurde in diesem Jahr optimiert und an den Wissenstand der Schülerinnen und Schüler angepasst.

Ganz im Gegensatz zur Veranstaltung für die Jüngsten „Hat ein Computer ein Her(t)z?“, dessen Konzept für uns überzeugend scheint, haben wir uns entschlossen, das Thema Programmierung in diesem Jahr anders anzugehen. Am Beispiel des Computerspiels „2048“ erlebten die Teilnehmer den umfangreichen Prozess einer Softwareentwicklung. Natürlich hatten die Kollegen aus den Fachbereichen Application Development und Kreation alles entsprechend vorbereitet. Trotzdem mussten relevante Aufgaben gelöst werden, um am Ende des Nachmittags den Softwaretest im Livebetrieb durchzuführen.

So hatten wir also zum Abschluss unseres „Juniordoktor-Jahres“ in den Osterferien die beiden größeren Altersklassen bei uns zu Besuch. Zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung durfte sich jeder Einzelne eine der folgenden wichtigen Rolle eines Entwicklungsprozesses aussuchen:

Projektleiter: verantwortlich für die Festlegung der Ziele und die Planung des Projektes
Softwarearchitekt: kümmert sich um den Entwurf des Softwareaufbaus und überwacht einzelne Arbeitsschritte
Screen Designer: erarbeitet und setzt das Designkonzepts um
Softwareentwickler: setzt Strukturen nach Entwürfen des Architekten um und gestaltet die Software
Softwaretester: prüft und vergleicht die entstandene Anwendung mit den Anforderungen

Ein erfahrener Softwareentwickler der Trans4mation sowie der Azubi für Mediengestaltung aus dem Trans4mation-Bereich Kreation waren während der kompletten Veranstaltung anwesend und wurden nicht müde, die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten – und diese stellten sich als äußerst wissbegierig und lernwillig heraus.
Am Ende der 60-minütigen Veranstaltungen übernahmen dann alle Juniordoktoren die Rolle des Softwaretesters und versuchten, die Marke von 2048 Punkte zu knacken.

Zurück